Zurück zur Übersicht
prev. next
Juni 5, 2017
Soulsisters | Mirjam & Carmen – Portrait Shooting in Fürth

Mirjam hat ihre beste Freundin Carmen mit einem Portrait Shooting bei mir überrascht. Die Beiden kennen sich schon seit dem Kindergarten. Weil beide nach dem Abi zum studieren in verschiedene Städte gezogen sind, sehen sie sich jetzt nur noch selten. Das Shooting war also auch eine tolle Gelegenheit für ein bisschen „Freundinnen-Zeit“.

Während eines kleinen Spaziergangs durch den Hainberg haben mir  Mirjam und Carmen von gemeinsamen Erlebnissen erzählt. Die Verbundenheit der beiden, war die ganze Zeit sichtbar und das obwohl mittlerweile meist über 100 km zwischen den beiden liegen. So lange andauernde und intensive Freundschaften sind heute leider ziemlich selten geworden. Um so wichtiger sind solche gemeinsamen Erlebnisse für eine Freundschaft.

Der Wert von Freundschaften

An der Geschichte dieser beiden Freundinnen ist jetzt eigentlich nichts außergewöhnliches, dennoch hat sie mich irgendwie beeindruckt. In den letzten Jahren habe ich immer mehr den Eindruck bekommen das eine echte Freundschaft keine Selbstverständlichkeit mehr ist und schon gar nicht eine Freundschaft mit Menschen aus der Kindheit und Jugend. Nach der Schule oder spätestens nach Ausbildung und Studium zieht es alle in die verschiedensten Richtungen. Der Fokus liegt plötzlich auf komplett anderen Dingen, die ersten heiraten und gründen eine Familie und schließlich hat man durch die Ausbildung auch neue Leute kennengelernt. Da verliert man die Menschen mit denen man bisher sein Leben geteilt hat schnell aus den Augen.

Auch mir ist das passiert. Wenn ich ehrlich bin habe ich zu eigentlich keinem einzigen Menschen aus meiner Kindheit und der Jugend mehr so richtig Kontakt. Eigentlich, weil es da noch meine beste Freundin gibt. Der Kontakt ist zwar nicht mehr so intensiv wie früher, als wir uns mehrmals die Woche oder zumindest am Wochenende gesehen haben. Wir haben beide einen Job in dem gelegentlich ganz schön viel los ist und dann sind da noch unsere Partner und die Familie aber trotzdem schaffen wir es immer wieder das der Kontakt am laufen bleibt. Manchmal ist es nur ein kurzes Lebenszeichen, ein „Ich hab die letzte Zeit so oft an dich denken müssen“ oder „Wie gehts dir denn? Alles okay bei dir?“ und ein anderes mal sind wir wieder für einander da und erzählen uns was gerade nicht so toll läuft und spenden uns Trost.

Wahre Freundschaft

Zugegeben wenn wir es zwei mal im Jahr zu einem Mädelsabend schaffen ist das schon sehr viel. Das ist aber überhaupt nicht schlimm. Wahre Freundschaft das ist für mich mittlerweile nicht  mehr das was es früher war. Wahre Freunde das sind nicht die Menschen mit denen du am Wochenende um die Häuser ziehst. Die Party-Freunde, von denen du gerade mal weißt was sie arbeiten und wie alt sie sind, die aber nie Zeit haben wenn du sie brauchst. Wahre Freunde das sind die Menschen von denen du vielleicht nicht häufig etwas hörst aber die da sind wenn du sie wirklich brauchst. Ich für meinen Teil bin unheimlich Dankbar für diese Freundschaften die aus mehr wie ein paar Drinks und Musik bestehen und das solltest du auch.

Zurück zur Übersicht
prev. next

Follow me on Instagram

Scroll Up